TG Osthofen – Löwinnen 28:19 (15:8)

Nach der starken kämpferischen Leistung gegen den Tabellenzweiten, hatten die Löwinnen die Hoffnung beim Vorletzten nun endlich die ersten Punkte zu holen. Doch von Beginn an lief es gar nicht gut für die Saarbrückerinnen. In der Anfangsphase führten viele technische Fehler und schnelle erfolglose Abschlüsse zur 10:2-Führung der Hausdamen. Auch in der Abwehr gelang ihnen kein richtiger Zugriff auf das Spielgeschehen. Gegen Ende der ersten Halbzeit lief es mit den Torabschlüssen dann zwar etwas besser, doch bis zur Pause hinkten die Löwinnen dem Vorsprung hinterher. So ging es mit 15:8 in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit stand die Abwehr etwas besser, wodurch die Löwinnen nochmal auf 21:16 verkürzten. Dann hatten sie leider wieder mit Ihrer Torchancen-Verwertung zu kämpfen, wodurch die Hausdamen richtig aufspielen konnten und letzten Endes verdient mit 28:19 gewannen.

Ein großes Dankeschön geht an die Trommler und mitgereisten Fans, welche die Löwinnen lautstark unterstützt haben.

„Dieses Spiel war nach den letzten Wochen leider ein herber Rückschlag. Wir haben über 60 Minuten nie wirklich ins Spiel gefunden und uns eine enorme Anzahl an Fehlern geleistet. Daher hat Osthofen das Spiel auch hochverdient gewonnen.“, so Trainer David Hoffmann.

Bereits morgen geht es für die Löwinnen zum Pokalspiel nach Perl. Trotz der etwas weiteren Fahrt würden sie sich über etwas Unterstützung von der Tribüne sehr freuen!