Schmerzhafte Niederlage

Eine ganz schmerzhafte Niederlage mussten die Löwinnen zuhause gegen die Frauen der VTV Mundenheim hinnehmen.

Trotz eines dezimiertem Kaders führten die Löwinnen fast das gesamte Spiel gegen die Gäste aus dem oberen Drittel der Liga. In der 15. Minute konnte man sich sogar erstmals mit 4 Toren zum 9:5 absetzen. Leider leistete sich die Mannschaft nach dieser Führung eine kurze Schwächephase, in der die Gäste wieder bis auf ein Tor herankommen konnten. So ging es mit 10:9 in die Kabine.

Auch in der 2. Halbzeit hatten die Gastgeber stets die Nase vorne und konnten sich immer wieder einen 2 Tore Vorsprung erarbeiten. Leider schaffte man es durch einfache Fehler in dieser Phase nicht weiter wegzuziehen. So konnten die Mundenheimerinnen in der 56. Minute das erste Mal seit dem 0:1 in Führung gehen.

In der letzten Aktion des Spiels wurde der Ball von den Löwinnen noch zum Unentschieden im Tor untergebracht, dies wurde jedoch von den Unparteiischen als Kreis gewertet, so dass das Spiel am Ende mit 18:19 an die Gäste aus Mundenheim ging.

Trotzdem ein gutes Spiel der Löwinnen, bei dem zumindest ein Unentschieden verdient gewesen wäre.
Am Ende fehlte einfach nur ein bisschen die Cleverness und die Erfahrung, um die Punkte in eigener Halle zu behalten.

Nach der Faschingspause stehen für die Löwinnen 2 Auswärtsspiele in Bodenheim und Bassenheim an. Beides Mannschaften aus der Spitzengruppe der Liga. Jetzt heißt es Kräfte sammeln, um nach der Pause weiter am Ziel Klassenerhalt zu arbeiten.