Bittere Niederlage in Bad Sobernheim

Trotz eines kämpferisch starken Spiels der Löwinnen reichte es im Spiel gegen die HSV Sobernheim leider erneut knapp nicht für Punkte.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten konnten die Löwinnen sich schnell stabilisieren und insbesondere aufgrund einer starken kämpferischen Leistung mit 2 Toren Vorsprung in die Kabine gehen.

Die 2. Halbzeit war dann ein offener Schlagabtausch. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen und ständig wechselte die Führung. In der 54. Minute waren die Löwinnen mit 24:25 noch mit einem Tor in Front. In der Folge entschieden die Unparteiischen jedoch gleich zweimal auf eine 2 Minutenstrafe gegen die Löwinnen. Diese Zeitstrafen waren am Ende dann zu viel. Die Sobernheimerinnen nutzen diese Überzahlsituationen aus und konnten das Spiel zum Endstand von 27:25 drehen.

Nach dem Spiel war die Enttäuschung jeder Spielerin anzusehen. Mal wieder war die Mannschaft ganz nah an den Punkten dran und konnte sich erneut knapp nicht belohnen.

Am heutigen Samstag geht es zum letzten Auswärtsspiel der Saison zur SF Budenheim. Gegen den Tabellensechsten wollen die Löwinnen eine ebenso kämpferische Leistung aufbieten. Anpfiff ist um 17:00 Uhr in der Waldsporthalle in Budenheim.