ASC Quierschied vs Löwinnen 24:33

Die Vorgabe vor dem Spiel war klar: die Löwinnen wollten unbedingt auch das zweite Spiel gegen Quierschied gewinnen. Vor allem auswärts gelang dies die letzten Jahre nie.

Die HSG begann gut. Die Abwehr stand stabil. Vor allem Nici auf der vorgezogenen Position war sehr präsent und an diesem Tag praktisch überall. Somit konnten sich die Löwinnen ein kleines Polster erarbeiten. Anschließend wurde die Abwehr jedoch immer offensiver, was den Spielerinnen aus Quierschied zu viel Platz für eins gegen eins Aktionen oder Kreisanspiele bot. Im Angriff traf man dann auch plötzlich das Tor nicht mehr, sodass die Quierschieder immer näher kamen, bis sie schließlich ausgleichen konnten. Die HSG entschied sich nun wieder defensiver in der Abwehr zu stehen. Diese Maßnahme fruchtete. Durch die defensivere Abwehrvariante gab es Ende der ersten Halbzeit kaum ein Durchkommen und die Löwinnen setzen sich vor allem durch Tempogegenstöße ab. Mit 9:17 ging es in die Kabine.

In der 2. Halbzeit konnte die HSG den Vorsprung, wenn auch mit einigen Fahrlässigkeiten, halten.

Ein Dank geht an die mitgereisten Fans, die den Heimfans zahlenmäßig überlegen waren und uns mit zum Sieg führten.

Ein wichtiger Sieg für die Löwinnen. Durch die Niederlage der zweiten Welle aus Marpingen steht man nun mit 21:5 Punkten auf dem alleinigen 2. Tabellenplatz.

Dieser soll am Samstag um 18 Uhr in der Rastbachtalhalle gegen das Tabellenschlußlicht die HSG Ottweiler/Steinbach verteidigt werden. Auch hier hoffen wir wieder auf eure Unterstützung.