Löwinnen starten die Saison mit klarem 18:29 (12:15)-Sieg in Birkenfeld👏🏼👏🏼👏🏼

Nachdem die Heimmannschaft das Spiel im ersten Angriff mit 1:0 eröffnete, gaben die Löwinnen die richtige Antwort und erzielten drei Tore in Folge. In der Abwehr gab es jedoch zu viele Unstimmigkeiten, sodass Birkenfeld in der 11. Spielminute zunächst zum 5:5 ausglich und anschließend sogar mit einem Tor in Führung ging. Trainer Heinzer reagierte mit der grünen Karte. Ab dem 7:8 in der 17. Minute ließen die Saarbrückerinnen sich die Führung nicht mehr nehmen. Zur Halbzeit stand es 12:15, doch zufrieden war der Trainer nicht. Die entsprechende Ansprache folgte in der Kabine.

In der 2. Halbzeit stand die Abwehr der HSG dann sehr viel kompakter, alles was noch durchkam wurde von Raphi entschärft und auch das Angriffsverhalten verbesserte sich enorm. Vor allem Emma konnte immer wieder zum Tempogegenstoß starten und schnelle Tore erzielen. In der 36. Minute führte die HSG mit 12:20 und baute diesen Vorsprung zum 18:29 Endstand aus. 💪🏼

Die Saarbrücker Löwinnen sammelten somit die ersten zwei Punkte der Saison. ✌🏼

Einen riesen Dank an alle Fans, die den weiten Weg nach Birkenfeld mit angetreten haben, ihr seid die Besten!!!

Eure 🦁! ❤️💙

Nächste Auswärtsniederlage für die Löwen

Beim TV Merchweiler fand die HSG nur schwer in die Partie und lief so immer wieder einem Rückstand hinterher, der zur Pause sogar auf 5 Tore angewachsen war (15:10).

Nach dem Wiederanpfiff waren die Löwen präsenter und setzten die Gastgeber mit einer 5:1-Deckung unter Druck. Das fruchtete nach und nach, sodass es beim 22:22 wieder ein völlig offenes Spiel war. Doch dann mehrten sich die zahlreichen individuellen Fehler wieder oder man scheiterte am starken Torhüter. Selbst die offene Abwehr zeigte Erfolg, aber wieder konnte man die Chance nicht nutzen.

Am Ende hieß es 26:23 für die Gastgeber. Eine bittere und unnötige Niederlage.

Danke trotzdem für eure zahlreiche Unterstützung ❤️💙

Bittere Auftaktniederlage für die Löwen

Bei einer starken HSG DJK Nordsaar konnte die Birk-Truppe nur phasenweise mithalten und leistete sich gerade im Angriff zu viele Fehler. So stand gegen den Meisterschaftsfavoriten am Ende eine verdiente 22:29 (11:17)-Niederlage zu Buche.

Jetzt heißt es, Mund abwischen und am kommenden Samstag die richtige Reaktion zeigen. Am ersten Heimspieltag trifft die HSG zur gewohnten Zeit um 20 Uhr in der Rastbachtalhalle auf den Aufsteiger SG Ommersheim-Aßweiler.

Auch da brauchen wir wieder eure Unterstützung!